Viadukt

Elbschetal mit Viadukt

Der Viadukt ist Teil der 1934 eröffneten Strecke von Bommern über Wengern nach Gevelsberg und überspannt den Elbschebach und die Trienendorfer Straße. Der Viadukt ist ein anschauliches Beispiel für die Entwicklung der Verkehrs- und Wirtschaftsgeschichte Wengerns.

  

Mit der letzten Fahrt der Elbschetalbahn 1979 geriet der 1914 fertig gestellte Viadukt in Wengern etwas in Vergessenheit. 2014 rückt der Viadukt pünktlich zum 100. Geburtstag im Zuge des Radwegs „Von Ruhr zu Ruhr“ wieder mehr ins Blickfeld. Sichtbar waren am Sandstein weiße Kalkablagerungen. Mit einem festen Strahlmittel wurden diese entfernt, ohne dass das Gemäuer beschädigt wurde. Da zudem der 6,15 Meter breite Weg über dem 5-bögigen Viadukt asphaltiert wurde, konnte dann auch kein Wasser mehr von oben in das Mauerwerk eindringen.

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31