Kriegerdenkmal Witten-Heven

Die Gefallenen der Kriege gegen Österreich 1866 und Frankreich 1870 / 71. Das Kriegerdenkmal von 1866 und 1870 - 1871 steht heute auf der Wiese vor der evangelischen Hevener Kirche zwischen Billerbeckstraße und Steinhügel. Es stand bis zum Ausbau der Universitäts- und Wannenstraße (1964) seitlich der alten Gaststätte Kuhlhof (heute: Neue Mitte Heven) an der Kreuzung Hellweg - Wannen. Der Zeitpunkt seiner Aufstellung ist nicht genau bekannt. Das für die Aufstellung benötigte Grundstück erwarb die Gemeinde 1876. Auf einer etwa 3 m hohen runden Säule, die auf einem etwa 1,5 m hohen Steinquader steht, thront der preußische Adler. Der Sockel trägt die Inschriften:

 

(Vorderseite, Blickrichtung des preußischen Adlers)

IHREN TAPFEREN SOEHNEN DIE GEMEINDE HEVEN

 

( rechte Seite)

Es starben den Heldentod 1870 - 71 Leutn. C. Neuhaus Aug. Felsch Fr. Hüttemann D. Ulrich

 

(Rückseite)

Es starben den Heldentod 1866 W. Bitter A. Rabe C. Bauerfeld

 

(linke Seite)

DEN JETZIGEN ZUR ERINNERUNG DEN KOMMENDEN ZUR NACHAHMUNG

,

Copyright: wupper digitale fotografie