Köln am Rhein

Jeder Kölner ist damit groß geworden und voll Inbrunst singt er aus vollem Hals bei allen sich bietenden Gelegenheiten den Refrain des alten Ostermann-Liedes: Ich mööch zo Fooß no Kölle jonn!

 

Köln befindet sich an beiden Seiten des Rheins in Nordrhein-Westfalen und in der Nähe zur Eifel. Die Stadt hat geringfügig weniger als eine Million Einwohner. Beide Rheinseiten sind durch mehrere Brücken und eine Seilbahn-Fähre miteinander verbunden. Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Köln ist der Dom, in welchem die Gebeine der Heiligen Drei Könige aufbewahrt werden. Sehenswert sind auch die Denkmäler für die jüdische Geschichte der Stadt. Der Skulpturenpark Köln zeigt bei freiem Eintritt zeitgenössische Skulpturen. Neben dem Kölner Zoo liegt die Flora, der städtische botanische Garten. Mit ihren über 10.000 teils exotischen Pflanzenarten und ihren hübsch gestalteten Parkanlagen lädt die Flora als grüne Oase im Großstadtgewirr zum Flanieren und Entspannen ein. Seit 2008 beherbergt der Park zudem die erste Palmenallee Deutschlands. Die vier bekanntesten Museen in Köln sind neben dem Schokoladenmuseum das Römisch-Germanische Museum sowie die beiden Kunstmuseen Museum Ludwig für moderne Kunst und das Wallraf-Richartz-Museum, wo die Kunst vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhunderrt gezeigt wird. In der Hochburg des Karnevals darf ein Karnevalsmuseum natürlich nicht fehlen.

Köln im Winter

Kölner Dom

Der Kölner Dom (eigentlich die Hohe Domkirche Sankt Petrus) ist eine römisch-katholische Kirche in Köln unter dem Patrozinium des Apostels Petrus. Der Kölner Dom ist die Kathedrale des Erzbistums Köln sowie Metropolitankirche der Kirchenprovinz Köln und war bis Ende 2009 auch Pfarrkirche der Domgemeinde; er ist seit 2010 von der Pfarrseelsorge exemt. Der Kölner Dom ist seit 1996 UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Weitere Bilder finden Sie hier.

wupper digitale fotografie

Alle Bilder auf diesen Seiten unterliegen dem © von Klaus-D. Wupper. Das Copyright für veröffentlichte, vom Betreiber dieses Onlineangebotes selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten.
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Sounds oder Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Betreibers nicht gestattet.