Ms Hauke Haien

Die Hauke Haien ist ein Fahrgast-Motorschiff der Halligreederei MS „Hauke Haien“. Es ist nach der Hauptfigur aus Theodor Storms Novelle Der Schimmelreiter – dem Deichgrafen Hauke Haien – benannt. Angetrieben wird das Schiff von einem Achtzylinder-Viertakt-Dieselmotor mit einer Leistung von 333 kW, die auf einen Festpropeller wirkt. Das Schiff erreicht damit eine Geschwindigkeit von 11 Knoten. Die Hauke Haien wurde 1960 unter der Baunummer 203 als Amrum auf der Büsumer Schiffswerft W. & E. Sielaff gebaut. Die Kiellegung erfolgte am 15. Juni, der Stapellauf am 28. September 1960. Die Fertigstellung erfolgte im Oktober des Jahres. Anschließend wurde das Schiff an die Amrumer Schiffahrts-AG (ASAG) abgeliefert. Es verkehrte meist zwischen Amrum, den Halligen und Schlüttsiel. Im Jahr 1968 wurde das Schiff mit der Indienststellung der Autofähre Amrum in Stadt Husum umbenannt. Im Zuge der Übernahme durch die Wyker Dampfschiffs-Reederei Föhr-Amrum GmbH ging sie am 1. Februar 1971 in deren Besitz über. 1983 wurde sie verkauft und 1988 von ihrem heutigen Besitzer, der Halligreederei MS „Hauke Haien“, erworben. Das Schiff wird von Schlüttsiel oder von Wyk auf Föhr aus für Ausflugsfahrten im nordfriesischen Wattenmeer eingesetzt. Weiterhin kann es für Charterfahrten gebucht werden.

Was Sie hier erwartet (Auswahl)
November 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 

wupper digitale fotografie

Alle Bilder auf diesen Seiten unterliegen dem © von Klaus-D. Wupper. Das Copyright für veröffentlichte, vom Betreiber dieses Onlineangebotes selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten.
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Sounds oder Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Betreibers nicht gestattet.