Ihre Spende hält uns auf Kurs. Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ist einer der modernsten Seenot-Rettungsdienste der Welt. Wir finanzieren unsere Arbeit ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen. Als Seenotretter sind wir auf Nord- und Ostsee bei jedem Wetter rund um die Uhr einsatzbereit - mit einer Flotte von 60 Seenotkreuzern und -rettungsbooten.
■ HINWEIS: Alle Bilder dieser Seiten unterliegen urheberrechtlichem Schutz. Wer Bilder dieser Seiten nutzen möchte, wende sich bitte an den Betreiber dieses Angebotes.

Unterwegs in Deutschland

Deutschland bietet hervorragende Möglichkeiten für Urlaube jeder Art. Hier kommt sowohl der kulturell interessierte Reisende als auch der naturverbundene Urlauber auf seine Kosten. Landschaftlich hat Deutschland von Inseln im Meer über Heidelandschaften bis hin zum Alpenpanorama alles zu bieten. Spezielle Riten und Gebräuche sind als touristisches Event ebenso gefragt, wie weltberühmte Gebäude oder weltweit einzigartige Naturbesonderheiten. Deutschland liegt in Mitteleuropa, eingebettet zwischen den Niederlanden, Belgien, Luxemburg und Frankreich im Westen und Polen und Tschechien im Osten. Nördlich grenzt es an Dänemark und im Süden bilden Österreich und die Schweiz als gleichsprachige Nachbarstaaten, zumindest verbal, eine fließende Abgrenzung. Vom Bodensee, der zwischen Österreich und der Schweiz südlich an Deutschland grenzt, bis zu den Reinfällen von Schaffhausen, die im Länderdreieck Deutschland, Frankreich, Schweiz liegen, bildet der Rhein die südliche Landesgrenze. Diese natürliche Begrenzung bildet er weiterhin in nördlicher Richtung fließend, auch zwischen Frankreich und Deutschland. Zwischen den Niederlanden und Dänemark bildet die Nordsee ein natürliches Grenzgewässer, und zwischen Dänemark und Polen ist es die Ostsee.

 

Die besonderen Sehenswürdigkeiten Deutschlands sind zunächst einmal unbestritten das Wattenmeer an der gesamten Nordseeküste. Auch die dort befindlichen Halligen sind eine Reise wert. Weiter östlich im Landesinneren, südlich von Hamburg innerhalb Niedersachsens ist die Lüneburger Heide eine weitere urtümliche Attraktion des Landes. Sie begeistert nicht nur mit den typischen Wacholderbüschen auf blühenden Heideebenen, hier liegt auch der größte Vogelpark der Welt, der Vogelpark Walsrode. Die Mecklenburgische Seenplatte liegt östlich von Hamburg zwischen Schwerin und Neubrandenburg und bietet ein weiteres einzigartiges Naturschauspiel. Auch der Harz ist weithin bekanntes Urlaubsziel, nicht nur wegen des Hexenbergs Brocken.

 

Im äußersten Nordosten von Nordrhein-Westfalen, zwischen Minden im Norden und dem Sauerland im Süden, dem Münsterland im Westen und der Weser im Osten, liegt langgestreckt der Teutoburger Wald. Sanft geschwungene Hügel, üppige und einladend helle Mischwälder sowie weite Felder und Wiesen prägen das idyllische Landschaftsbild. Im südlichen Teil findet man rund um Detmold viele lohnende Ausflugsziele wie - um nur ein paar zu nennen - die Adlerwarte in Berlebeck, das LWL Freilichtmuseum und die Externsteine.

 

Im Südosten Deutschlands bietet der Bayrische Wald als diesseitiger Teil des Böhmischen Walds eine weitere einzigartige Sehenswürdigkeit mit seinen unendlich scheinenden hügeligen Wäldern. Auch das Rheintal mit "Vater" Rhein und der Bodensee gelten allerorts als typisch deutsche Glanzlichter.

Das Ruhrgebiet, oft auch als Ruhrpott oder Revier bezeichnet, ist zwischen 1840 und 1900 zu einer riesigen Industrieregion zusammengewachsen. Die einzelnen Städte liegen teilweise so direkt nebeneinander, dass nur das Ortsschild verrät, dass man in eine andere Stadt gelangt ist. Begrenzt wird die Region im nördlich durch die Lippe und südlich durch die Ruhr. Beide Flüsse fließen Richtung Westen in den Rhein. Von West nach Ost bilden vier Städte mit je rund einer halben Million Einwohner das Rückgrat: Duisburg, Essen mit seinem Baldeneysee, Bochum und Dortmund mit dem Westfalenpark. Dazwischen und vor allem nördlich dieser vier Städte befinden sich mittelgroße und kleinere Städte wie Bottrop, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm (Maximilianpark), Herne (Mont Cenis), Mülheim an der Ruhr und Oberhausen.

Die Schwerindustrie, aus der das Ruhrgebiet gewachsen ist, spielt mittlerweile nicht mehr die Hauptrolle. Ehemalige Industrieanlagen, wie Zechen, Gasometer und Stahlwerke sind heute häufig Sehenswürdigkeiten in der Region. Überhaupt prägt nicht zuletzt das industrielle Erbe, das heute oftmals für kulturelle Zwecke genutzt wird, die Stadtbilder.

Im Jahr 2010 war die „Metropole Ruhr“ mit dem Zentrum Essen Kulturhauptstadt Europas. Das Ruhrgebiet hat sich innerhalb von wenigen Jahren zu einem beliebten Reiseziel entwickelt und hat nicht nur für seine Einwohner, sondern auch für Besucher von außerhalb viel zu bieten. Typisch für die Region ist die enge Verzahnung von Industrie, Wohngebieten und Naturflächen: Auch weidende Kühe vor Industriekulisse gehören zum Ruhrgebiet. Zahlreiche Freiflächen, Parks, Radwege, Wälder und Halden ermöglichen ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm im Freien.

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31