Rausfahren, wenn andere reinkommen: Die Seenotretter
Ihre Spende hält uns auf Kurs. Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ist einer der modernsten Seenot-Rettungsdienste der Welt. Wir finanzieren unsere Arbeit ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen. Als Seenotretter sind wir auf Nord- und Ostsee bei jedem Wetter mit einer Flotte von 60 Seenotkreuzern und Rettungsbooten rund um die Uhr einsatzbereit.
■ HINWEIS: Alle Bilder dieser Seiten unterliegen urheberrechtlichem Schutz. Wer Bilder dieser Seiten nutzen möchte, wende sich bitte an den Betreiber dieses Angebotes.

Belgien - 3 Tage in der Wallonie

Endlose, grüne Hügellandschaften, tiefe Wälder, kilometerlange Wanderrouten durch unberührte Natur. Das sind die Ardennen in der belgischen Wallonie. Nur eine knappe Autostunde hinter der deutschen Grenze, südlich von Liege (Lüttich) beginnt eine Welt, die sich völlig unterscheidet von der Region jenseits der Grenze. Die Wallonische Region, auch Wallonie und Wallonien, ist eine der drei Regionen des Königreichs Belgien und somit ein Gliedstaat des belgischen Bundesstaates. Die Bevölkerung ist überwiegend muttersprachlich Französisch, im äußersten Osten Deutsch.

Wir beginnen unsere Tour durch die Ardennen in Namur. Wir entdecken die Barockstadt, die idyllisch am Zusammenfluss der Sambre und der Maas liegt, bei einer interessanten Führung.

Am zweiten Tag unserer dreitägigen Reise besuchen wir die zauberhaften Wassergärten von Annevoie. Die Parkanlage begeistert durch die Einflüsse französischer, englischer und italienischer Gartenbaukunst und vor allem durch das ewige Spiel des Wassers: Hier sprudelt inmitten einer herrlichen Landschaft das Wasser aus 50 Brunnen, Fontänen und Kaskaden.

Weiter geht es nach Dinant, auch als „Perle der Maas“ bezeichnet. Die Stadt, deren berühmtester Sohn Adolphe Sax, der Erfinder des Saxophons, ist, schmiegt sich an die steilen Kalkfelsen des Maastals. Nach der Fahrt mit der Seilbahn eröffnet sich uns von der Zitadelle oberhalb der markanten Stiftskirche ein spektakuläres Panorama über das weite Maastal. Eine Schifffahrt auf der Maas führt uns in ein Kletterparadies in wundersam gefaltete Fels-Formationen.

Nach dem Frühstück am dritten Tag brechen wir nach Han-sur-Lesse auf, einem kleinen Dorf in den Ardennen, wo uns eine wahre Abenteuerreise erwartet. Wir besuchen die größte Tropfsteinhöhle Westeuropas: Mit der historischen Bahn geht es bis zum Eingang der Grotten, dann bezaubert uns die unterirdische Führung mit Ton- und Lichtkonzert inmitten der filigranen Galerien und Hallen. Wir verlassen die Grotte über breite Stege, die direkt über dem unterirdischen See verlaufen.

Am späten Nachmittag geht es dann über das Städtchen Huy zurück ins Ruhrgebiet.

 

 

Weitere Fotos finden Sie in den verschiedenen Untermenüs.

Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31