Sea Life Oberhausen

Sea Life ist eine weltweite Marke von kommerziellen Großaquarien. Die einzelnen Ausstellungen werden Sea Life Centre genannt. Die Einrichtungen waren früher im Besitz der britischen Vardon Attractions Ltd. Sie gehören seit 1999 der bei einer Betriebsübernahme durch die eigenen Führungskräfte gegründeten Merlin Entertainments Group. Sie betreibt neben den Aquarien auch andere Attraktionen wie Museen und Freizeitparks und beschäftigt in der Hauptsaison ca. 13.000 Mitarbeiter.

Sea Life investiert laufend in neue Standorte und übernimmt häufig geeignete Gebäude. Dies begann in den 1990er Jahren mit dem Umbau des historischen Aquariums in Brighton (unter Abschaffung der Delphine). Die Standorte sind für eine Laufzeit von 10 bis 15 Jahren konzipiert. Danach werden technisch veraltete oder weniger rentable Anlagen auch wieder verkauft, in England z. B. in Hunstanton, Southend-on-Sea, Weston-super-Mare, Rhyl und sogar das Stammhaus in Oban (Schottland). In Oberhausen wird das Leben im Atlantik mit über 20.000 Tieren in über 100 Arten dargestellt. Tropische Lagune mit Haien. Im Großbecken, unter dem auch ein Schautunnel durchläuft, leben mehrere Haiarten sowie zwei Meeresschildkröten.

Das Sea Life Centre Oberhausen erhielt während der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 große Aufmerksamkeit durch den Kraken Paul, der als Orakel den Ausgang der Spiele der deutschen Nationalmannschaft und des Finales richtig voraus-sagte.