Es bröckelt, rostet und rottet...

Das Wort Korrosion stammt vom lateinischen Wort corrodere ab und bedeutet so viel wie zerfressen oder zernagen. Die Definition des Begriffs „Korrosion“ ist genormt. Nach DIN 50900 Teil 1 heißt es: Korrosion ist die Reaktion eines metallischen Werkstoffes mit seiner Umgebung, die eine messbare Veränderung des Werkstoffes bewirkt und zu einer Beeinträchtigung der Funktion eines metallischen Bauteils oder eines ganzen Systems führen kann. […] Als „Rost“ bezeichnet man für gewöhnlich die Korrosion von Eisen an der Luft oder in wässrigen Lösungen. Der Korrosion kommt große Bedeutung zu, so entstehen jährlich etwa 25 Mrd. Euro Verlust am Bruttosozialprodukt durch Korrosion. Ein Drittel der jährlichen Eisenproduktion wird nur für den Ausgleich der durch Rost entstandenen Verluste verwendet. Wie dem auch sei: Schön zu fotografieren ist er immer.