HDR - Fotografie

Durch HDR-Fotografie wirkt ein Bild plastisch und greifbar, daher können Gegenstände, die sich dazu noch in interessantem Licht befinden, mit dem HDR-Effekt in Szene gesetzt werden. Beliebte Motive sind Autos, Statuen, Möbel, Maschinen, bestimmte - vom Verfall bedrohte - Orte (sogenannte Lost places) oder natürliche Landschaften, die oft durch einen beeindruckenden Himmel ergänzt werden. Je mehr strukturierte Wolken unterschiedlicher Helligkeiten der Himmel zu bieten hat, desto effektvoller wird das spätere HDR-Image, kurz HDRI. Im Endeffekt ist es dem HDR-Fan egal, was sich vor seiner Linse präsentiert, Hauptsache, es finden sich sowohl sehr dunkle als auch sehr helle Elemente im Bild und die Motivbewegung hält sich in Grenzen.

Obstschale
Obstschale
Pferdekutsche
Pferdekutsche

Während beim "echten" HDR-Foto 3, 5 oder gar 10 Bilder des gleichen Motovis aber mit unterschiedlichen Belichtungs-Stufen übereinandergelgt und verschmolzen werden, bieten viele Software-Programme eine Bearbeitung zum "Pseudo" - HDR (s.o.). Ein Beispiel hierfür ist das Programm Luminance HDR.

 

LWL Industrie-Museum Henrichshütte, Hattingen
LWL Industrie-Museum Henrichshütte, Hattingen
LWL Industrie-Museum Henrichshütte, Hattingen
LWL Industrie-Museum Henrichshütte, Hattingen
LWL Industrie-Museum Henrichshütte, Hattingen
LWL Industrie-Museum Henrichshütte, Hattingen
LWL Industrie-Museum Henrichshütte, Hattingen
LWL Industrie-Museum Henrichshütte, Hattingen
LWL Industrie-Museum Henrichshütte, Hattingen
LWL Industrie-Museum Henrichshütte, Hattingen
LWL Industrie-Museum Henrichshütte, Hattingen
LWL Industrie-Museum Henrichshütte, Hattingen